Zum Inhalt springen
 

News Archiv

Ilja Schneider im Finale der Deutschen Internetmeisterschaft
Geschrieben am 8. Mai 2020 von Max Wall  
Ilja Schneider (HSK Lister Turm) spielt am 09. Mai das Finale der Deutschen Internetmeisterschaft mit (https://www.schachbund.de/news/finale-der-deutschen-schach-internetmeisterschaft-am-9-mai.html). Es geht um 16 Uhr los. Liveübertragungen gibt es von Klaus Bischoff (https://www.twitch.tv/chessbase/) und von Ilja himself (https://www.twitch.tv/imiljaschneider).
Im Zuge dessen gibt es ein Portrait zu Ilja im Sportbuzzer sowie in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung. https://www.sportbuzzer.de/artikel/ilija-schneider-schach-hsk-lister-turm-online-meisterschaft-disziplin/
 
Weihnachtsgruß des Vorstands
Geschrieben am 22. Dezember 2019 von Max Wall  

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,
das Weihnachtsfest und das neue Jahr stehen bevor.
Wir wünschen Euch / Ihnen ein frohes Fest und einen guten Rutsch.

Mit herzlichen Schachgrüßen
Horst Schilling (1. Vorsitzender)
Bodo Lieberum (2. Vorsitzender)
Michael Engelking (Schatzmeister)
Michael Gründer (Bezirksspielleiter)
Björn Hilker (Bezirksspielleiter)
Peter Quasigroch (Schriftführer)
Max Wall (Referent für Öffentlichkeitsarbeit)
Christopher Raulf (1. Vorsitzender der Schachjugend Bezirk Hannover – SJBH)
Jörg Jakubovics (Referent für Angelegenheiten der Kreisfachverbände)
Jörn Edling (Presseteam, Betreuung der Bezirksseite Neuigkeiten)
Wolfgang Sudakow (DWZ-Bearbeiter)

 
Halbzeit in den Ligen
Geschrieben am 19. Dezember 2019 von Max Wall  

Das Jahr ist mal wieder so gut wie rum. Zeit für eine Halbzeitbilanz aus den verschiedenen Spielklassen.

In der OMM führt Döhren-Gleidingen vor Hämelerwald.

Die Kreisklasse wir dieses Jahr wieder mit Vor-und Endrunde gespielt. In der Staffel West, dürfen sich schon Springe 2 und Calenberg 2 auf die Aufstiegsrunde freuen. Rinteln 3 und Warmsen spielen den dritten im Bunde aus. 

Die Staffel Nord hat mit Lehrte 6, SG SF Ricklingen 4 und Garbsen/Marienwerder 2 schon ihre drei Teilnehmer an der Aufstiegsrunde ermittelt.

Die siebte Mannschaft des HSK steht in der Staffel Mitte als Teilnehmer der Aufstiegsrunde fest. Um die verbliebenen zwei Plätze streiten sich noch Lehrte 8, Isernhagen 3 und Anderten 2.

In der Staffel Ost steht die sechste Mannschaft des HSK zusammen mit Bemerode 2 ebenfalls in der Aufstiegsrunde. In der nächsten Runde gibt es ein Finale zwischen Laatzen 4 und Lehrte 7 um den letzten Play-Off-Platz.

Die Kreisliga ist mit zwei regulären Staffeln übersichtlicher. In der Weststaffel führt Stadthagen ohne Punktverlust vor Rinteln 2 und Eystrup

In der Oststaffel kann wirklich alles passieren. Laatzen 2, Lehrte 5 und HSK 5, führen mit 6 Punkten. Dahinter lauern Döhren-Gleidingen 2 und Schachtiger 2.

In der Bezirksklasse haben der HSK 4 und Lehrte 4 die Nase um die Aufstiegsränge vorn. Bemerode, Sulingen und WB Eilenriede 2 lauern dahinter auf ihre Chance. 

Die Bezirksliga glänzt durch Ausgeglichenheit. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Berenbostel 2, Stolzenau, Barsinghausen, Garbsen/Marienwerder, Springe und Neustadt spielen um den Aufstieg in die Landesebene. 

Apropos Landesebene: Auch die Verbandsliga Süd verspricht spannend zu werden. Die Schachdrachen haben zur Zeit die besten Aussichten auf den Platz an der Sonne. Schachtiger, HSK 3, SF Ricklingen 2 und Lehrte 2 lauern auf ihre Chance.

HSK 2 zieht in der Landesliga Süd einsam seine Kreise. Der Aufstieg in die Oberliga ist, ob der Übermacht von Kirchweyhe in selbiger, unrealistisch. Laatzen, Berenbostel und Rinteln finden sich zur Zeit in den niederen Regionen der Tabelle wieder.

In der Oberliga Nord West liegt HSK 1 ohne Punktverlust auf dem zweiten Platz. Vermutlich wird es am letzten Spieltag zum Showdown mit Klassenprimus Kirchweyhe um den Aufstieg kommen.  Lehrte und SG SF Ricklingen kämpfen gegen den Abstieg.

Frauenligen

Die Frauen-Landesliga ist Lehrte 3 vertreten. Lehrte 2 spielt in der Regionalliga Süd-Ost und liegt nach zwei Spieltagen punktgleich mit dem USV Halle an der Spitze. In der Frauenbundesliga kämpft Lehrte 1 gegen den Abstieg. Da heißt es bis zum letzten Spieltag Daumendrücken.

Jugendligen

Die BMM u12 wird von Bemerode 2 angeführt, dicht gefolgt von Rinteln und Hannover 96. In der u14 gibt es einen Zweikampf zwischen Bemerode und Lehrte. Lehrte wird seiner Favoritenrolle in der u16 gerecht und führt vor Isernhagen.

Die u20 wird in zwei Staffeln ausgespielt. Gretenberg führt vor Lehrte 3 in der Staffel Ost. In der Staffel West führt Rinteln/Stadthagen mit einem Spiel mehr vor Barsinghausen.

In der Landesklasse Mitte finden sich Bemerode 2 und Springe im Mittelfeld der Tabelle wieder. In der Jugendliga versucht Bemerode frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern, während Lehrte 2 wahrscheinlich bis zum Ende zittern muss.

Die erste Jugendmannschaft des SK Lehrte versucht sich in der Jugendbundesliga für die DVM u20 zu qualifizieren, hat jedoch mit Hamburg, Uelzen und Lübeck drei harte Konkurrenten um die 1,5 Qualifikationsplätze.

 
Offene Stadtmeisterschaft Neustadt am Rübenberge startet am 12.09.2019
Geschrieben am 6. August 2019 von Max Wall  

Hier findet ihr die Ausschreibung für die Offene Stadtmeisterschaft Neustadt am Rübenberge.

Der Sieger wir in sieben Runden ermittelt. Die Bedenkzeit beträgt 90 Minuten + 30 Sekunden/Zug für die gesamte Partie. Die Runden starten jeweils um 19:00.

 
Norddeutsche Blitzmeisterschaften 2019
Geschrieben am 2. April 2019 von Max Wall  

Im März fanden die Norddeutschen Blitzmeisterschaften statt. 
Bei den Einzelmeisterschaften verfehlte Tobias Vöge als Vierter knapp das Podium. Als Trostpflaster qualifizierte er sich mit dieser starken Leistung für die Deutsche Meisterschaft.

Der zweite Bezirksvertreter Felix Hampel ist mit seiner Turnierleistung sicherlich nicht voll zufrieden. Trotzdem landete er auf einem respektablen 16. Platz.

Die Kreuztabelle hat der Berliner Schachverband zur Verfügung gestellt. Auf der Webseite des HSK Lister Turm hat Tobias Vöge seine Eindrücke geschildert.

Die Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften fanden dieses Jahr in Berlin-Lichtenrade statt. Als einziger Bezirksvertreter erreichte der HSK Lister Turm den 13. Platz.

Auf der Seite des Hamelner SV ist ein Turnierbericht und die Abschlusstabelle zu finden.

 
Blitz-News
Geschrieben am 3. Januar 2019 von Max Wall  

Gegen Ende des Jahres häuften sich die Blitzmeisterschaften. Den Anfang machten die Landesblitzmannschaftsmeisterschaften, bei denen der HSK Lister Turm als beste Mannschaft des Schachbezirks den dritten Platz erreichte. Leider verpasste die Mannschaft des SK Rinteln auf Rang 5 die Qualifikation für die Norddeutsche BMM denkbar knapp. Der SK Lehrte wurde neunter.  Auf der Webseite des SV Hellern bzw. dem ausrichtenden Hamelner SV sind Berichte zu finden.

Die Landesblitzeinzelmeisterschaft wurde von Felix Hampel und Tobias Vöge dominiert (beide HSK Lister Turm). Felix hatte am Ende mit einem halben Punkt Vorsprung leicht die Nase vorn. Drittbester Spieler des Bezirks wurde Marius Eilert (SD Isernhagen). Mit seinem 8. Platz ist er für die nächste LBEM vorqualifiziert. Die Abschlusstabelle ist hier zu finden

Schließlich wurde auch noch die Deutsche Blitzeinzelmeisterschaft ausgespielt. Tobias Vöge konnte als Vertreter Niedersachsen den 29. Platz erreichen. Auf Chess-International.de ist ein Bericht und die Abschlusstabelle zu finden.

 
Ulf Stoy gewinnt die Neustädter Stadtmeisterschaft im Schach
Geschrieben am 3. Januar 2019 von Max Wall  

Am 30. August startete zum 57. Mal die traditionelle Neustädter Stadtmeisterschaft. 26 Schachfreunde aus Neustadt, Garbsen, Stadthagen, Barsinghausen, Isernhagen, Langenhagen, Hannover und der Wedemark kämpften alle 3 Wochen in der Begegnungsstätte Silbernkamp um die Punkte. Ulf Stoy berichtet:

In der finalen 7. Runde profitierte Ulf Stoy vom kampflosen Sieg gegen Jens Wendling. Damit war Titelkampf entschieden. Auf Platz 2 landete Markus Wolpers. Er hätte einen Schönheitspreis verdient. Nach wildem Angriff ging er mit einer Minus Figur in das Endspiel. Detlev Nagel hatte trotzdem keine Chance da seinen Figuren die Bewegungsfreiheit fehlte.

Thomas Majewski holte sich durch einen Sieg gegen Manfred Hannemanns Caro Kann Verteidigung den Bronze Rang.

Dies wäre für Dieter Stummeyer auch möglich gewesen, er nutzte seine Chancen gegen Mathias Gehrke aber nicht.

Besondere Ausdauer bewiesen Dietrich Kostka und Claudia Cousin-Sauer. Knapp 80 Züge dauerte die Partie und endete dennoch Remis.

Damit konnte gegen Mitternacht die Siegerehrung stattfinden.

1111MicrosoftInternetExplorer402DocumentNotSpecified7.8 磅Normal0 @font-face{ font-family:“Times New Roman“; } @font-face{ font-family:“宋体“; } @font-face{ font-family:“Arial Unicode MS“; } @font-face{ font-family:“Arial“; } p.MsoNormal{ mso-style-name:Standard; mso-style-parent:““; margin:0pt; margin-bottom:.0001pt; mso-hyphenate:none; mso-pagination:none; font-family:’Times New Roman‘; mso-fareast-font-family:’Arial Unicode MS‘; font-size:12,0000pt; mso-font-kerning:0,5000pt; } p.15{ mso-style-name:“Textkörper 21″; margin:0pt; margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-family:Arial; mso-fareast-font-family:’Times New Roman‘; mso-bidi-font-family:’Times New Roman‘; font-weight:bold; text-decoration:underline; text-underline:single; font-size:12,0000pt; } span.msoIns{ mso-style-type:export-only; mso-style-name:““; text-decoration:underline; text-underline:single; color:blue; } span.msoDel{ mso-style-type:export-only; mso-style-name:““; text-decoration:line-through; color:red; } @page{mso-page-border-surround-header:no; mso-page-border-surround-footer:no;}@page Section0{ } div.Section0{page:Section0;}

Alle Teilnehmer konnten sich über einen Buchpreis und eine Urkunde erfreuen.

 
Joomla Templates by Joomlashack